Mobile Personenschutzfachkraft (IHK)

Du hast ein Ziel. Wir haben die Ausbildung.

Mobile Personenschutzfachkraft (IHK)

Personenschützer gewährleisten die körperliche Unversehrtheit von Schutzpersonen und ermöglichen ihnen eine sichere Bewegungsfreiheit in der Öffentlichkeit. Der Einstieg in den Beruf des Personenschützers stellt eine besondere Herausforderung dar. Es gilt alle Bereiche der Sicherheit kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und körperlich wie auch geistig fit zu sein. Der Lehrgang bereitet ideal auf ein professionelles Arbeiten im Personenschutz, die frühzeitige Gefahrenerkennung sowie das präventive Einwirken vor.

Qualifikation zum Personenschützer oder Bodyguard als mobile Personenschutzfachkraft (IHK)

Der Bereich der Sicherheitsdienstleistungen befindet sich in stetigem Wachstum. Der Anspruch an diese Dienstleistung steigt mit dem allgemeinen Bedürfnis nach Sicherheit. Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal wächst ständig.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des IHK-Zertifikatslehrgangs zur mobilen Personenschutzfachkraft (IHK) wird ein qualifizierter Einsatz in allen Bereichen der Sicherheit möglich. Alle notwendigen rechtlichen Voraussetzungen, Fach- und Branchenkenntnisse sowie Handlungssicherheit werden erworben. Die Spezialisierung zur Personenschutzfachkraft ist der Weg, das Einsatzpotential und die Handlungsfähigkeit zu erhöhen und sich positiv von der Konkurrenz abzuheben. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind qualifizierter Objekt- oder Veranstaltungsschutz sowie die Sicherung von Geld- und Werttransporten. Durch den Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse B ist ein wesentliches Hemmnis im Hinblick auf die Flexibilität beseitigt, somit stehen dem Absolventen nahezu alle Möglichkeiten im späteren Berufsfeld offen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit etablierten Sicherheitsunternehmen bei der Konzeption der Ausbildung, die Anlehnung an die behördlichen Personenschutzausbildungen und die Integration fachpraktischer Ausbildungsteile, maximieren wir die Chancen der Absolventen, die im Rahmen des Personenschutzes bei spezialisierten Dienstleistern und großen Unternehmen tätig sind.

  • Dauer
    7 Monate, 1.120 Unterrichtseinheiten

  • Beginn
    Monatlich

  • Kosten
    8.780,80€

  • Ausbildungsorte
    Sicherheitsakademie Berlin, Externe Ausbildungsorte für Schießtraining, Laufüberprüfung etc.

  • Unterrichtszeiten
    8:00-18:00 Uhr

  • Gruppenstärke
    Mindestens 12 Teilnehmer

  • Maßnahmenummer
    922/363/2016

  • Zielgruppe
    Sicherheitsfachkräfte, Soldaten, Interessierte

  • Voraussetzungen
    Mindestalter 18 Jahre, Führungszeugnis ohne relevante Eintragungen, Berufstätigkeit oder Ausbildung, Angenehmes und gepflegtes Äußeres, Medizinische Unbedenklichkeitserklärung

  • Förderung
    Eine Kostenübernahme durch Leistungsträger ist möglich, zum Beispiel Jobcenter, Agentur für Arbeit, Rentenkassen und weitere

  • Methodik
    Theorieunterricht, Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Praxisbeispiele und Szenarien, fachpraktische Unterweisung, physisches Training, Kampfsporttraining, Schießtraining, Übungseinsätze

  • Prüfung
    Prüfung vor der IHK, regelmäßige Leistungsüberprüfungen schriftlich, praktisch und physisch

  • Zertifikate
    · IHK-Zertifikat „Personenschutzfachkraft“
    · IHK-Zertifikat „Sachkunde gemäß § 34a GewO“
    · Zertifikat „Gewerbliche Waffensachkunde gemäß § 7 WaffG“
    · Zertifikat „Erste Hilfe“
    · Zeugnis der Sicherheitsakademie Berlin
    · Führerschein Klasse B

Schwerpunkte

  • Fachkunde Personenschutz: Beherrschen umfassender fachspezifischer Kenntnisse für Personenschützer sowie der notwendigen praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Personenbegleitung im mittelbaren und unmittelbaren Personenschutz und in der Eventabsicherung

  • Training in waffenloser Selbstverteidigung und physischer Fitness

  • Notfallkunde: Beherrschen umfassender Kenntnisse im Bereich personenschutzbezogener Notfallmaßnahmen und Einsatz des Defibrillators

  • Sachkunde: Beherrschen umfassender Rechtskenntnisse in Bezug auf das angestrebte Tätigkeitsfeld

  • Fahren im Personenschutz in Theorie und Praxis: Kennen und beherrschen der Regeln des Fahrens im Personenschutz und der Nutzung des Einsatzmittels Kraftfahrzeug

  • Gewerbliche Waffensachkunde und Basisschießausbildung: Beherrschen umfassender Grundkenntnisse im Bereich Schusswaffen für Personenschützer

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Beherrschen der grundlegenden kaufmännischen Kenntnisse für die Tätigkeit im Sicherheitsunternehmen

  • Fahrschulausbildung der Klasse B (PKW bis 3,5t): Erfolgreiches Bestehen der Prüfung zur Fahrerlaubnis der Klasse B in Theorie und Praxis

Ich möchte das Infomaterial zum Lehrgang per E-Mail erhalten.*

Ihre Mitteilung:

Ich erkläre mich mit der Zusendung von Info- und Werbematerial einverstanden.
Ich erkläre mich mit der Speicherung und lehrgangsbezogenen Verarbeitung meiner Daten einverstanden.*

Ich möchte das Infomaterial zum Lehrgang per Post erhalten.*

Ihre Mitteilung:

Ich erkläre mich mit der Zusendung von Info- und Werbematerial einverstanden.
Ich erkläre mich mit der Speicherung und lehrgangsbezogenen Verarbeitung meiner Daten einverstanden.*

Absolventenstimmen PSKmobil

Ich habe mich für die Ausbildung an der Sicherheitsakademie Berlin entschieden, weil sie am seriösesten von allen Anbietern ist.“

Februar 2017

„Aufgrund der guten Beratung im Vorfeld und dem Lebenslauf von Herrn Meyer habe ich mich für die Sicherheitsakademie Berlin entschieden. Im Bereich Personenschutz wird man hier augenscheinlich gut auf den Beruf eines Personenschützers und weitere Berufe vorbereitet.“

Januar 2017

„Die Sicherheitsakademie Berlin hat sehr gute Dozenten und auch ein sehr gutes Image.“

März 2017
| info@sicherheitsakademie-berlin.de
| 030/322 95 21 220