Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)

Nachfolger der Werkschutzfachkraft

Die stetig steigenden Anforderungen an Spezialisten in der modernen Sicherheitsdienstleistung führten zur Entwicklung der Weiterbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft mit IHK-Abschluss und setzten somit die Tradition der Werkschutzfachkraft fort.

Durch die Integration des betrieblichen Ersthelfers, der Interventionskraftschulung gemäß den Vorgaben des Verbandes der Schadensversicherer (VdS) und eines Lehrgangs zur Befreiung von Personen aus Aufzügen gemäß TBRS 3121 haben wir eine Qualifizierung eingeführt, die nebenberuflich absolviert werden kann und auf die stetig wachsenden Bedürfnisse des Arbeitsmarktes zugeschnitten ist. Optional ist die Waffensachkunde nach § 7 Waffengesetz (WaffG) integriert.

 

Weiterbildung neben dem Beruf

Die Qualifizierung zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (GSSK) ermöglicht in weniger als einem Jahr den beruflichen Aufstieg und bereitet auf Führungsaufgaben vor. Dabei orientieren wir uns am bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan des DIHK. Die Weiterbildung ermöglicht auch Quereinsteigern mit nachgewiesenen Branchenkenntnissen den Zugang zu qualifizierten Security-Dienstleistungen und öffnet den Weg zu einer aufstiegsorientierten beruflichen Karriere.

Der schnellste Weg zum Security-Job:

  1. Kontakt zur Sicherheitsakademie
  2. Fördervoraussetzungen prüfen
  3. Förderung (z.B. Bildungsgutschein) beantragen
  4. Kurs beginnen

Starten Sie jetzt!

Anrufen oder Schreiben Kontakt hier!

Informieren Sie sich über den Lehrgang: 
Infomaterial hier

Lehrgang geprüfte Sicherheitsfachkraft (Ausbildung Security) der Sicherheitsakademie Berlin.

 

Qualifikation zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft mit IHK-Abschluss!

In dieser hochwertigen Ausbildung zur IHK-geprüften Schutz- und Sicherheitskraft erwerben sie insgesamt bis zu 6 Abschlüsse! Damit sind Sie vielseitig einsetzbar und für jedes Sicherheitsunternehmen unverzichtbar. Alle Zusatzqualifikationen können Sie modular dazu buchen oder abwählen. Alle Ausbildungsinhalte finden Sie im Lehrgangskonzept, welches Sie kostenlos per Post oder E-Mail anfordern können.

Abschlüsse

  • Zeugnis "Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft" der IHK
  • Erste-Hilfe-Schein: Betrieblicher Ersthelfer
  • Zeugnis der Sicherheitsakademie Berlin

Alle Abschlüsse entsprechen den gesetzlichen Vorgaben und sind bundesweit anerkannt.

Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten

  • Dauer: 6 Wochen in Vollzeit oder 3 Monate in Teilzeit, 240 Unterrichtseinheiten (UE zu je 45 min)
  • Der Lehrgang ist auch für die dienstzeitbegleitende Ausbildung von Soldaten geeignet
  • Die Zeiten können den Ausbildungserfordernissen angepasst werden.

Förderung und Kostenübernahme

  • Die Kosten für die Ausbildung können von Leistungsträgern, wie z.B. der Arbeitsagentur und der Deutschen Rentenversicherung, bezahlt werden.
  • Leistungen von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter erhalten Sie weiterhin!
  • Zusätzliche Leistungen (können vom Leistungsträger übernommen werden): Fahrtkostenzuschuss, Kinderbetreuung
  • Maßnahmenummer: 922/389/2015

Es gibt auch für Sie einen Förderweg! Gern beraten und unterstützen wir Sie beim Beantragen der Förderung.
Informationen zu Förderungsmöglichkeiten der Weiterbildung Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft

Ausbildungsziele

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung verfügen Sie über alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um eine qualifizierte Sicherheitsdienstleistung auszuüben, Brandschutzkenntnisse sicher anzuwenden, eine Evakuierung durchzuführen, Kenntnisse im Werkschutz anzuwenden, eine Schusswaffe bei der beruflichen Tätigkeit zu führen, eine Intervention nach den Vorgaben des VdS umzusetzen, deeskalierend zu reagieren, interne und externe Zusammenarbeit zu koordinieren, Personen aus Aufzügen zu befreien, lebensrettende Sofortmaßnahmen einzuleiten und einen Defibrillator anzuwenden, moderne und drahtlose Kommunikationsmittel zu bedienen, Grundsätze der Eigensicherung umzusetzen, auf Grundlage von Vorgaben des Qualitätsmanagements zu handeln, kundenorientiert zu agieren, Revierdienste und Kontrolldienste im ÖPNV zu vollziehen, einschlägige Arbeitnehmerrechte und berufsgenossenschaftliche Vorschriften anzuwenden sowie intern und extern zu kommunizieren und dokumentieren. Eine Beschäftigung im Anschluss ist Ihnen also nahezu sicher!

Lehrinhalte - Einzelheiten finden Sie im Lehrgangskonzept

  • Individuelle Modul-Zusammenstellung nach Ihren Vorstellungen oder unseren Empfehlungen

Fordern Sie ein Konzept per E-Mail oder Telefon an! Hier nennen wir Ihnen auch den nächsten Starttermin.

Ausbildungsformen

  • Anwendungsbezogene Theorievermittlung durch praxiserfahrene Dozenten
  • Praktische Übungen und Anwendungsbeispiele
  • Gruppenarbeiten und Rollenspiele
  • Selbststudium der bereitgestellten Materialien und Prüfungsvorbereitung

Voraussetzungen

  • Führungszeugnis ohne relevanten Eintrag - fragen Sie uns im Einzelfall!
  • Allgemeine Eignung für das Berufsbild Sicherheit
  • Angemessenes und sicheres Auftreten
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • mindestens 24 Jahre alt
  • Eine mit Erfolg abgeschlossene Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zwei-jährige Berufspraxis in der Sicherheitswirtschaft
    oder
  • eine mindestens fünf-jährige Berufspraxis, von der drei Jahre im Security-Sektor abgeleistet wurden

Preis

  • 1659,04 Euro (Kostenübernahme durch Leistungsträger möglich) für folgende Leistungen:
    • inkl. aller Prüfungsgebühren (erster Versuch)
    • inkl. Lehrbuch und Lehrmaterialien

nach oben