Waffenlose Selbstverteidigung

Der Lehrgang Waffenlose Selbstverteidigung vermittelt Handlungssicherheit und Lösungsansätze in Situationen von physischer Gewalt. Dies beinhaltet die grundsätzliche Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstsicherheit sowie Befreiungstechniken und Verteidigungsstrategien in Fällen von bewaffneten und unbewaffneten Angriffen.

 

Qualifikation in der waffenlosen Selbstverteidigung

Die Kunst der Waffenlosen Selbstverteidigung (WSV) wird bei der Sicherheitsakademie Berlin neu definiert. Wir zelebrieren keinen Kampfstil. Wir verstehen Kampfsport als Mittel der Selbstverteidigung. Deeskalation steht im Vordergrund. Die Abwehr von Angriffen hat Prämisse.

Unsere Trainer haben viele Jahre Erfahrung und beschränken sich in der Ausbildung auf wenige effektive Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung. Hierzu gehört auch die Abwehr von Stock- und Messerangriffen. Nebenbei erhöht man seine körperliche Fitness, seine Reflexionschnelligkeit und seine mentale Stärke - eben waffenlose Selbstverteidigung in ihrer modernsten Form.

 

Abschluss

  • Zeugnis der Sicherheitsakademie Berlin

 

Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten

Nächster Starttermin

  • Individuelle Lehrgangstermine
  • Tagesseminare möglich

 

Ausbildungsziele

Erwerb von Kenntnissen zur sicheren Beherrschung von Abwehr-, Beruhigungs- und Transporttechniken bei Angriffen gegen Sie selbst oder die Schutzperson - auch im Personenschutz/der Personenbegleitung.

 

Lehrinhalte

  • Fallschule
  • Techniken im Stand
  • Techniken am Boden
  • Transportgriffe
  • Abwehr von bewaffneten Angriffen

 

Ausbildungsformen

  • Theorieunterricht
  • Praktische Übungen
  • Physisches Training

 

Voraussetzungen

  • Sportlich
  • Gesund
  • Physisch belastbar

 

Preis

  • Seminarpreis 2.259,81 Euro (inkl. 19% USt.)

nach oben