Fachkraft Detektiv (IHK) mobil
(inklusive Führerschein)

Die steigende Nachfrage nach Sicherheitsfachkräften und insbesondere nach Detektiven in der Sicherheitsbranche ist das beste Argument für eine qualifizierte Detektivausbildung mit IHK-Zertifikat. Hierbei ist es sinnvoll und förderlich mobil und flexibel zu sein.

 

Aus diesem Grund kann die Qualifizierung auch mit dem Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse B (für Pkw bis 3,5t) kombiniert werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatslehrgangs zur Fachkraft Detektiv (IHK) ist es aussichtsreich einen Job zu finden.

 

Qualifikation zum Ermittler & Detektiv - In Deutschland einzigartiger IHK-Zertifikatslehrgang

IHK-Zertifikatslehrgang in Kooperation mit der IHK-Projektgesellschaft mbH Ostbrandenburg.

Die Anforderungen an gute Sicherheitsfachkräfte, Detektive und Ermittler sind hoch. Im deutschlandweit einzigartigen IHK-Zertifikatslehrgang werden die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für alle Bereiche qualifiziert vermittelt.

Die zukünftigen Detektive und Ermittler können den Erwerb mit dem IHK-Zertifikat nachweisen und sind gut auf ihren Einstieg in das Sicherheitsgewerbe vorbereitet. Sie können in der Regel einen höheren Lohn als reguläre Sicherheitsfachkräfte erwarten, aber auch das Gründen einer Detektei ist für die Fachkraft Detektiv (IHK) immer eine erfolgversprechende Möglichkeit. Jetzt auch inkl. wichtiger Inhalte für allgemeine und spezielle Sicherheitsdienstleistungen und Fahrerlaubnis Klasse B!

 

Abschlüsse

  • zertifizierte Fachkraft Detektiv (IHK) - IHK-Zertifikatslehrgang
  • IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO
  • gewerbliche Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG
  • Führerschein Klasse B
  • Nachweis der Kenntnisse über Lebensrettende Sofortmaßnahmen und die Defibrillator-Einweisung
  • Zertifikat "Interventionskraft"
  • Zertifikat "Beauftragte Person als Aufzugswärter gemäß TRBS 3121"
  • Nachweis "betriebliche Selbsthilfekraft" (Evakuierungshelfer, Brandschutzhelfer)
  • Zeugnis der Sicherheitsakademie Berlin

 

Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten

Monatlicher Lehrgangsstart! Nächster Starttermin

  • Dauer: 7 Monate, 1120 Unterrichtseinheiten (UE)
  • Vollzeit: reguläre Unterrichtszeiten (Mo - Fr, 8:30 - 15:45 Uhr, 8 UE/Tag)
  • Die Zeiten können den Ausbildungserfordernissen angepasst werden.

 

Förderung und Kostenübernahme

  • Die Kosten für die Ausbildung können von Leistungsträgern, wie z.B. der Arbeitsagentur und der Deutschen Rentenversicherung, bezahlt werden.
  • Leistungen von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter erhalten Sie weiterhin!
  • Zusätzliche Leistungen (können vom Leistungsträger übernommen werden): Fahrtkostenzuschuss, Kinderbetreuung
  • Maßnahmenummer: 922/14/2015

Es gibt auch für Sie einen Förderweg! Gern beraten und unterstützen wir Sie beim Beantragen der Förderung.
Informationen zu Förderungsmöglichkeiten des Lehrgangs Fachkraft Detektiv (IHK) mobil

 

Ausbildungsziele

Ziel ist die Befähigung zur breiten Einsetzbarkeit in allen Bereichen der Sicherheit, sowie zur selbständigen Arbeit als Detektiv und Ermittler mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Privatschutz. Sie sollen durch die Ausbildung Handlungssicherheit und Komptenz in vielen Einsatzgebieten erlangen: allgemeine Sicherheit, Einzelhandelsgeschäfte und Wirtschaftsunternehmen sowie Werksgelände und öffentlicher Raum.

Eine Karriere als Detektiv und Ermittler setzt umfangreiche Grundkenntnisse voraus. Deshalb erwerben Sie zum Detektiv-Spezialwissen zahlreiche Zusatz-Qualifikationen: z.B. Vorgehen bei einer Intervention, vorbeugender Brandschutz, IT-Sicherheit, GPS-Verfolgung, Grundlagen des Geld-Wert-Transports, Erste-Hilfe und Arbeitsrecht. Somit befähigen die im Lehrgang integrierten spezifischen Teilausbildungen eine Tätigkeit in nahezu allen Bereichen der modernen Sicherheitsdienstleistung.

 

Lehrinhalte

  • Rechtliche und allgemeine Grundlagen für eine Tätigkeit in der Sicherheitswirtschaft (z.B. Waffenrecht)
  • Grundlagen der Tätigkeiten als Detektiv im Einzelhandel (z.B. Warensicherung, Testdiebstahl)
  • Schutz und Kontrolle in Wirtschaft und Industrie (z.B. Spionage, Lauschabwehr, Einlasskontrolle)
  • Ermittlungen in Wirtschaft und Industrie (z.B. Spurensicherung, Versicherungsbetrug)
  • Privatermittlungen (z.B. Ermittlung bei Ehebruch, Fotografie, Observation)
  • Waffenrecht und praktischer Umgang mit Schusswaffen (Theorie und Übungen)
  • Deeskalation und Konfliktmanagement (praktische Übungen)
  • Fachkunde Sicherheitsdienstleistung (z.B. Objektschutz, Datenschutzrecht, Geld-Wert-Transport)
  • Interventionstätigkeit (Dienstkunde, Technik, Umgang mit Menschen, Recht)
  • Brandschutz
  • Aufzugsbefreiung
  • Notfallkunde für Sicherheitskräfte (Erste-Hilfe)
  • Prüfungsvorbereitung und Prüfung hinsichtlich der IHK-Sachkundeprüfung
  • Grundlagen - Englisch in der Einsatzpraxis von Sicherheitskräften
  • Wesentliche Inhalte der Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit
  • Bewerbungstraining

 

Ausbildungsformen

  • Anwendungsbezogene Theorievermittlung
  • Praktische Übungen
  • Fachpraktische Ausbildung
  • maximale Teilnehmerzahl: 16

 

Voraussetzungen

  • aktuelles Führungszeugnis ohne relevante Eintragung
  • Erfahrung in einer beruflichen Tätigkeit oder sonstiger Nachweis der Eignung
  • Eignung für die Tätigkeit als Detektiv oder Ermittler
  • angemessenes und sicheres Auftreten
  • Motivation und Leistungswillen

 

Preis

  • 7.849,32 Euro (Kostenübernahme durch Leistungsträger möglich) für folgende Leistungen:
    • Fahrerlaubnis Pkw (Sehtest, Beantragung der Fahrerlaubnis, Prüfungsgebühren)
    • Lehrgang und alle internen/externen Leistungsüberprüfungen für das IHK-Zertifikat
    • Alle notwendigen Lehrbücher
    • Prüfungsgebühr IHK-Sachkundeprüfung (erster Versuch)
    • Prüfungsgebühr gewerbliche Waffensachkundeprüfung (erster Versuch)

nach oben